Auf unserer Seite finden Sie einen Gasvergleich mit dem Sie bares Geld sparen können. Unser Gaspreisvergleich ist selbstverständlich absolut kostenlos für Sie als Nutzer. Mit nur wenigen Klicks sparen sie bis zu 900,- Euro im Jahr. Verschenken Sie kein Geld und wechseln Sie Ihren Gasanbieter. Das ganze ist kinderleicht und in wenigen Minuten erledigt. Schneller kann man kein „Geld verdienen“.

Ein Gaspreisvergleich senkt die Gaskosten!

Wie nahezu alle Verbraucher schon über längere Zeit hinweg immer wieder feststellen mussten, werden die Gaspreise leider kontinuierlich immer teurer und teurer.

Gaspreisvergleich und Gasanbieter

Gaspreistarife vergleichen und Geld sparen

Wie beim Strom müssen auch Gaskunden daran denken, dass sie in der Grundversorgung vom regionalen Gasanbieter den höchsten Tarif bezahlen. Der Wechsel zu einem Anbieter mit besseren Preisen ist kinderleicht und funktioniert online über einen Tarifrechner.
Diesen brauchen Verbraucher nur aufzurufen und sich die Preise anzeigen zu lassen. Dann können sie sofort und online den Wechselauftrag durchführen.

Wie funktioniert der Gaspreisvergleich?

Der Tarifrechner vergleicht blitzschnell die verfügbaren Gastarife. Wenn Sie als Kunde den für Sie günstigsten Tarif gefunden haben, können Sie anschließend auf dem Portal einen Vertrag mit dem Anbieter abschließen. Sie beantragen ihn online und erhalten sofort postalisch die nötigen Unterlagen. Der Vergleichsrechner benötigt für die Tarifermittlung Ihre Postleitzahl und Ihren jährlichen Gasverbrauch. Daraufhin liefert er die Liste mit den optimalen Tarifen. Den gewünschten Gasanbieter können Sie dann online mit dem Wechsel beauftragen, indem Sie Ihre individuellen Angaben ergänzen. Anschließend lehnen Sie sich entspannt zurück und denken darüber nach, was Sie mit so viel erspartem Geld machen werden. Vielleicht investieren Sie in Ihr Hobby, vielleicht schaffen Sie auch etwas für das Auto oder die Wohnung an. Frau und Kinder würden sich ebenfalls über kleine Geschenke freuen – Sie haben nun die Wahl! All das bringt Ihnen der Gaspreisvergleich ein.

Gasanbieter für den Gaspreisvergleich

Ein Gaspreisvergleich lohnt sich erst richtig seit 2006, denn damals wurde der Gasmarkt liberalisiert. Anschließend kam der Wettbewerb in Schwung, denn die Kunden können ihren Gasanbieter nun frei wählen und entscheiden sich für die besten und günstigsten Tarife. Das hat die Konkurrenz zwischen den Anbietern sehr verstärkt und teilweise zu deutlichen Preisunterschieden geführt. Zudem fiel die Ölpreisbindung weg, was den Anstieg der Preise für Gas zusätzlich dämpfte. Der Markt ist nun offen, einzelne Gasanbietern haben ihre regionale Versorgung auf das ganze Bundesgebiet ausgedehnt. Aufgrund der technisch kostenträchtigen Durchleitung von Gas (teurer als beim Strom) kann es allerdings immer noch günstiger sein, einen Anbieter aus der Nähe auszuwählen. Es bleibt jedoch der Trend unverkennbar, dass neue Energieunternehmen um Neukunden mit erschwinglichen Gaspreisen plus gutem Service werben. In Deutschland zählen wir inzwischen mehr als 850 Gasversorger mit über 8.000 Tarifen, die teilweise wirklich günstig ausfallen. Dennoch befinden sich nach wie vor viele Gaskunden in der Grundversorgung. Sie schrecken vor einem Wechsel zu einem günstigeren Gasanbieter zurück, weil er ihnen kompliziert vorkommt oder weil sie während des Wechsels eine Versorgungslücke befürchten. Doch beides ist unbegründet. Der Wechsel ist kinderleicht, die Versorgung muss per Gesetz lückenlos gewährleistet bleiben. Trennen Sie sich von der teuren Grundversorgung mit Gas und führen Sie noch heute einen Gaspreisvergleich durch!

Worauf achten beim Gaspreisvergleich?

Wenn Sie Ihre Postleitzahl und Ihren jährlichen Gasverbrauch in m³ oder kWh in den Gasrechner eingegeben haben, tauchen sofort alle verfügbaren Gastarife übersichtlich sortiert auf. Sie können noch einige Faktoren mehr beim Gaspreisvergleich beachten:

  • faire AGBs
  • kurze Vertragslaufzeit
  • kurze Kündigungsfrist
  • guter Service
  • nur Ökogas

Der Gaspreisvergleich lohnt sich: Ein Wechsel des Gasanbieters bringt Ersparnisse von bis zu 900 Euro pro Jahr.

Online Gasrechner helfen sparen!

Ein Gasrechner hilft den Verbrauchern dabei, ihren aktuellen Gastarif zu überprüfen und möglicherweise einen günstigeren Anbieter zu finden. Der Hintergrund: Viele deutsche Haushalte befinden sich in der teuren Grundversorgung und verschenken damit ein hohes Einsparpotenzial. Der Gasrechner zeigt dieses sehr schnell auf.

Gasrechner zum Sparen nutzen

Ein Gasrechner ermittelt in wenigen Sekunden die günstigsten Gaspreise verschiedener Anbieter und Tarife. Kunden sehen so auf einen Blick, welches Einsparpotenzial ein Anbieterwechsel einbringen würde. Haushalte in der Grundversorgung können durch den Wechsel zu einem günstigeren Versorger bis zu 900 Euro jährlich sparen, wie Verbraucherschützer vorrechnen. Es gibt in Deutschland über 8.000 Gastarife von rund 850 Anbietern, die sich mit dem Gasrechner sehr leicht online vergleichen lassen.

Gaspreise online vergleichen

Es genügt hierfür, die eigene Postleitzahl und den Jahresverbrauch in m³ Gas oder in kWh einzugeben. Für diejenigen Interessenten, die ihre letzte Jahresrechnung nicht bei der Hand haben, liefern Online-Portale Anhaltspunkte für den Verbrauch anhand der Wohnfläche. Die Angabe des individuellen Verbrauchs ist wichtig, weil die Gasanbieter ihren Arbeitspreis nach der abgenommenen Menge eines Kunden berechnen. Es ergeben sich dadurch unterschiedliche, mengenbezogene Tarife. Die Tarifgestaltung variiert außerdem aufgrund von Rabatten, Vorkasse und weiteren Faktoren. Der Gasrechner ermittelt daher auch nach dem Verbrauch die günstigsten Angebote.

Transparenz durch den Gasrechner

Der Gasrechner sortiert die Tarife nach Preis, darüber hinaus können die Kunden Ausschlusskriterien eingeben – etwa nur nach Ökogas suchen oder Tarife mit Vorkasse ausschließen. Die daraufhin verbleibenden Tarife können mit der Grundversorgung, untereinander und auch mit dem bisherigen Tarif verglichen werden. Dabei berücksichtigt der Gasrechner sämtliche Kosten, die innerhalb eines Jahres real anfallen. Mögliche Bonuszahlungen kommen zum Abzug, während der Rechner Gebühren und Aufschläge hinein einrechnet.

Das macht die Gastarife sehr transparent und vergleichbar. Zu den individualisierbaren Sucheinstellungen schlägt der Rechner empfohlene Bedingungen vor. Diese sind voreingestellt, können aber abgewählt werden. Dabei handelt es sich unter anderem um Tarife mit zwölfmonatiger Preisgarantie, mit Bonus beim Wechsel oder mit kurzer Kündigungsfrist.

Mit dem Gasrechner online den Anbieter wechseln

Wer einen passenden Tarif gefunden hat, kann aus dem Gasrechner heraus sofort einen Vertrag bei diesem Anbieter beantragen. Es sind lediglich die erforderlichen Daten einzutragen. Die nötigen Schritte inklusive der Kündigung des alten Vertrages übernimmt der neue Anbieter. Ausnahmen hiervon gibt es nur bei sehr großer Zeitknappheit, bei welcher die eigene Kündigung empfohlen wird.

Ab sofort sparen Sie dann beim Gas. Der Wechsel funktioniert ohne Risiko. Gesetzlich ist die durchgehende Versorgung abgesichert, auch gelangt das Gas weiterhin auf demselben technischen Weg in den Haushalt. Es müssen weder neue Leitungen gelegt noch andere Zähler angeschlossen werden.

Gasanbieter wechseln nach Umzug

Gaspreis-Tarife vergleichen und Geld sparen

Nach einem Umzug kann sich der Wechsel des Gasanbieters ebenfalls lohnen. Dieser sollte aber frühzeitig beantragt werden, um ihn pünktlich zum Umzug abzuschließen. Das klappt natürlich selten taggenau zum Umzugstermin. Wenn der alte Versorger

aufgrund der Kündigung die Lieferung einstellt, bevor der neue Vertrag angelaufen ist, muss der Grundversorger zwischenzeitlich die Belieferung übernehmen, er ist dazu verpflichtet. Eine Unterbrechung der Gasversorgung ist zu keinem Zeitpunkt zu befürchten. Übrigens ist oft auch ein Gasanbieterwechsel als Mieter problemlos möglich.

Gaspreisvergleich anhand des Durchschnittsverbrauchs

Den günstigsten Gastarif finden Sie, indem Sie Ihren jährlichen Verbrauch angeben. Doch nicht immer haben Verbraucher Ihre letzte Jahresrechnung vorliegen. Daher können Sie sich auch an folgenden Durchschnittswerten orientieren:

Warum ist der regelmäßige Gaspreisvergleich so wichtig?

  • 30 m² Wohnfläche: ~4.000 kWh/Jahr
  • 50 m² Wohnfläche: ~7.000 kWh/Jahr
  • 100 m² Wohnfläche: ~14.000 kWh/Jahr
  • Reihenhaus: ~20.000 kWh/Jahr
  • Einfamilienhaus: ~30.000 kWh/Jahr

Viele Gasanbieter verändern ihre Gaspreise nach und vor der Heizperiode. Hinzu kommt: Der Energiemarkt ist im Allgemeinen recht dynamisch. Das sollte Verbraucher zum regelmäßigen Gaspreisvergleich motivieren. Wenn der gegenwärtige Vertrag endet, sollten Sie sich vor Ablauf Ihrer Kündigungsfrist die aktuelle Gaspreisentwicklung anschauen. Möglicherweise finden Sie einen viel günstigeren Tarif. Auf Tariferhöhungen sollten Sie in jedem Fall mit einem Anbieterwechsel reagieren. Sie haben bei einer rein wirtschaftlich begründeten Gaspreiserhöhung ein Sonderkündigungsrecht, von dem Sie innerhalb von 14 Tagen Gebrauch machen können. Auch deshalb lohnt sich der regelmäßige Gaspreisvergleich.

Tipps zur Tarifauswahl bei Strom und Gas

Viele Verbraucher möchten endlich den besten Tarif für Strom und Gas finden. Die steigenden Preise vor allem beim Strom belasten sehr die Haushaltskasse und verursachen große Unsicherheit: Wie wird es weitergehen? Ist ein Ende dieser Preisspirale in Sicht? Experten sagen klar: Nein, das ist beim Strom nicht zu erwarten.

Während die Gaspreise seit einiger Zeit stabil bleiben oder gar leicht sinken, wird Strom von Jahr zu Jahr teurer. Die Verbraucher wünschen den Wechsel, doch sie schrecken gleichzeitig davor zurück, weil sie noch immer verunsichert sind. Im Kern befürchten sie, dass ein Wechsel Probleme verursachen könnte. Dabei machen sich die Kunden Sorgen um die Versorgungssicherheit oder auch darum, dass neue Anbieter möglicherweise schlagartig seine Preise erhöht. Wer jedoch den optimalen Tarif wählt, kann sich in dieser Hinsicht beruhigen. Die Versorgungssicherheit ist ohnehin gegeben, dafür sorgt der Gesetzgeber. Übrigens sollten auch Gewerbetreibende unbedingt über einen Gasanbieterwechsel nachdenken, hier lassen sich teilweise mehrere tausende Euro einsparen Dank spezieller Tarife für Geschäftskunden.

Automatische Sucheinstellungen eines Vergleichsrechners

Tarife der Gasversorger vergleichen und sparen

Um den bestmöglichen Tarif zu finden, nutzen die Menschen heutzutage Online-Vergleichsrechner. Diese listen nicht nur übersichtlich alle möglichen Tarife auf und ermöglichen auch aus dem Portal heraus den Wechsel, sie werden zudem von ihren Betreibern mit automatischen Sucheinstellungen versehen, die zielgerichtet zu wirklich günstigen und dabei auch verbraucherfreundlichen Tarifen führen.

Betroffen sind etwa die Vertragslaufzeit, die Zahlweise und die Kündigungsfrist. Diese Filtermöglichkeiten kann natürlich jeder Kunde abwählen, sie sind aber oft sehr vernünftig. Im Folgenden wollen wir einzelne Merkmale eines Gastarifs untersuchen, bei denen die meisten Verbraucher die Voreinstellungen übernehmen:

Ökotarife

  • Die Vertragslaufzeit sollte höchstens ein Jahr betragen.
  • Ebenfalls über 12 Monate sollte der Anbieter eine Preisgarantie gewähren. Es gibt sie als Brutto- oder Nettopreisgarantie sowie als Preisfixierung. Nur die Bruttopreisgarantie kalkuliert alle Bestandteile mit ein. Solche Tarife sorgen für Planungssicherheit, sind aber manchmal sehr teuer. Die Nettopreisgarantie schließt Steuererhöhungen aus, diese würde der Anbieter auf den Preis umlegen. Eine Preisfixierung schließt neben den Steuern auch die Abgaben wie EEG- und KWK-Umlage sowie Konzessionsabgabe aus.
  • Zahlweise: Tarife mit jährlicher Zahlung und Vorauskasse sind oft viel günstiger, binden aber den Kunden und könnten im Insolvenzfall sogar zu einem Verlust führen, wenn der einzelne Verbraucher seine Vorkasse nicht zurückerhält. Diese Gefahr ist durchaus real.
  • Bonus: Ein Neukundenbonus macht die Rechnung im ersten Jahr deutlich günstiger und kann daher immer gewählt werden. Den Bonus erhalten die Kunden als Gutschrift auf die Jahresendabrechnung. Es gibt aber auch Sofortboni, die in den ersten zwei Monaten der Vertragslaufzeit ausgezahlt werden.
  • Pakettarife: Hierbei handelt es sich um Tarife, bei denen der Verbraucher eine feste Energiemenge bezahlt. Sollte er sie überschreiten, kostet das dann pro Einheit sehr viel mehr. Das Verfahren ähnelt der Flatrate bei Telefontarifen, lohnt sich aber nur für Verbraucher, die regelmäßig dieselbe Menge Strom oder Gas verbrauchen und diese Menge auch gut kennen. Die meisten Vergleichsportale schließen solche Tarife aus.
  • Sondertarife: Hierbei kann es sich um Tarife mit einem Sonderabschlag handeln, ebenso tarifieren manche Anbieter Mehrverbrauchsaufschläge und Minderverbrauchsabschläge. Das können zunächst einmal sehr günstige Tarife sein, jedoch werden sie jährlich neu berechnet und können daher zu absurden Preissteigerungen führen. Daher schließen die meisten Vergleichsportale solche Tarife aus.

Immer mehr Kunden entscheiden sich für Ökostrom und -gas. Diese Tarife sind längst nicht mehr teurer als andere Alternativen zum Grundversorgertarif. Gegen Letzteren schneiden die Ökotarife sogar sehr gut ab. Sie galten lange Zeit als teure Passion von umweltbewegten Verbrauchern, doch diese Zeiten sind eindeutig vorbei.

Tarife der Gasversorger vergleichen hilft Geld sparen

Jeder Kunde, der noch in der Grundversorgung steckt, sollte daher einmal einen Blick auf die Tarife von Lichtblick, EWS Schönau, Greenpeace Energy & Co. werfen. Das sind durchweg umweltfreundliche und dabei günstige Strom- und Gastarife, mit denen wir alle zur Energiewende beitragen. Es kommt noch ein Aspekt dazu: Diese Unternehmen punkten gleichzeitig mit sehr hoher Kundenfreundlichkeit und dementsprechend angenehmen Vertragskonditionen.

Regelmäßig Gaspreise vergleichen

Die Preise der Gasversorger verändern sich ständig. Zudem kommen immer wieder neue attraktive Tarife auf den Markt. Aus diesem Grund lohnt es sich, regelmäßig einen Gaspreisvergleich durchzuführen und sich so schnell einen Überblick über die aktuellen Gaspreise zu verschaffen. Insbesondere, wenn die Laufzeit Ihres Vertrags bald endet oder Ihr Gasanbieter womöglich sogar eine Preiserhöhung angekündigt hat, sollten Sie mit unserem Gasrechner nach einem günstigeren Angebot suchen.